13. März 2013

Back to basics

Heute möchte ich Euch zeigen, wie man aus ganz einfachen Mitteln ganz viel machen kann. Gerade für Anfänger ist es schwierig sich in den Regalen der Online-Scrapbook-Stores zurechtzufinden. Es gibt sooooo viele schöne Produkte und gerade wenn man in das schöne Hobby Scrapbooking einsteigt, erschlägt einen beinahe das Angebot.
Ich habe mal in Steffis Erstlingswerken geschaut, denn ich kann mich erinnern, dass genau diese Schlichtheit, die Einfachheit an ihren Layouts mich furchtbar fasziniert hat. Denn im Gegensatz zu Steffi habe ich in meinen Anfängen zuviel Material und zuviele Fotos auf meine Layouts "geklatscht".

Hier das Layout, welches mich zu diesem Post bewogen hat:
Cardstock, selbstbedrucktes Papier als Pattern Paper, Brads, ein Sticker, Band, gut schreibender weißer Stift - fertig!
Und ich habe noch mehr gefunden:

Hier hat Steffi einfachen hellblauen Cardstock benutzt, diesen unterhalb der Fotos zerschnitten, um ihn so bedrucken zu können. Alphas als Eyecatcher, fertig ist ein ganz wunderbares Layout.


Ihr seht also, man braucht gar nicht soviel an Material um anfangen zu können. Und schon mit den einfachsten Mitteln gelingen sehr aussagekräftige Layouts.
Ein Tipp zum Gestalten von eigenem Papier ist wordle, da kann man Schlagworte ganz unterschiedlich anordnen, sich das speichern und dann drucken.
Auch ein Tipp sind kostenfreie Printprogramme da kann man sich  grafische Papiere runterladen und selbst drucken.
Also, ran an die Fotos, lasst euch nicht durch fehlendes Material ausbremsen, improvisiert und ihr werdet sehen, auch so entstehen tolle Layouts!!!
Viel Spass wünscht euch
Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen